Gemeldete Mannschaften 2017
Info Vereinsspielplan 2017

Knaben 14 (4er), Bezirksklasse 2


Gruppeneinteilung

Herren (4er), Kreisklasse 4


Gruppeneinteilung

Herren 60 (4er), Kreisklasse 1


Gruppeneinteilung

Herren 65 (4er), Bezirksliga


Gruppeneinteilung

Damen, Kreisklasse 1


Gruppeneinteilung

Saisonauftakt mit Nieselregen und eiskaltem Wetter

Bei regnerischem und ziemlich kaltem Wetter waren die Damen zu Gast beim TTC Bad Wörishofen.
Lisa Schürmann hatte an Platz 1 mit einer starken LK 11 zu kämpfen und zeigte eine klasse Leistung gegen die überlegene Gegnerin, musste sich jedoch mit 6:2 und 6:2 geschlagen geben.
Julia Schlenz hatte verletzungsbedingt Probleme mit ihrer Spielhand und konnte auf Platz 2 nur getaped antreten, fand aber durch die Behinderung der Hand nicht richtig in ihr Spiel gegen eine LK 15 und verlor leider ebenfalls 6:2, 6:2.
Auf Platz 3 lieferte sich Miriam Pilz einen spannenden ersten Satz, den sie mit 7:6 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz ließ Miri ihrer 5 LK besseren Gegnerin keine Chance mehr und machte den Matchpunkt mit 6:0 klar.
Auf dem 4. Platz erkämpfte sich Karo Wienen mit einem starken 6:3 und 6:4 ebenfalls einen Matchpunkt für ihre Mannschaft und setzte sich überlegen gegen ihre junge Gegnerin durch.
Den Marathon-Krimi des Turniers hatte wieder unsere Melanie Dauer (Mimi) auf Platz 5 gebucht und ließ ihre Mannschaftskollegen laaaange als Zuschauer frieren. In einem absolut starken Match war sie gegen Ende auch noch mit Krämpfen in den Beinen gehandicapt und unterlag leider mit 6:7, 7:5 und 9:11 ihrer Gegnerin nur ganz knapp.
Unser Strahlemädchen Theresa Weiss zeigte auf Position 6 eine souveräne und konstante Leistung, ließ ihrer Gegnerin kaum eine Chance und holte mit einem verdienten 6:2 und 6:3 einen weiteren Punkt für ihre Mannschaft, der Endstand also nach den Einzeln 3:3.
Das 1er Doppel mit Schürmann/Wienen hatte leider null Chance gegen ein 0:6 und 0:6, dafür spielte das 2er Doppel mit Schlenz J./Pilz umso überlegener auf und machte das Turnier mit einem 6:1 und 6:1 wieder spannend. Im entscheidenden 3er Doppel spielte für Mimi unsere Anne Schlenz mit Theresa Weiss ebenfalls einen Krimi vom Feinsten, unterlag jedoch knapp im Matchtiebreak mit insgesamt 6:2, 7:5 und 5:10. So lautete der Endstand nach einem starken Turnier also 4:5.

Erfolgreiches Heimspiel


Die Damenmannschaft konnte am 21.05. die Gäste vom TSV Marktoberdorf begrüßen.

Lisa Schürmann zeigt an Position 1 ein souveränes Spiel und holte mit 6:2 und 6:0 einen klaren Punkt für die Mannschaft.

An ungewohnter Position 2 hatte Karoline Wienen kein leichtes Spiel mit ihrer Gegnerin und unterlag leider trotz viel Geduld bei den ewig hohen Bällen mit 3:6 und 3:6.

Unsere Mimi (Melanie Dauer) hatte eine sehr sichere Gegnerin und musste den ersten Satz mit 1:6 abgeben. Im zweiten Satz kämpfte sie sich immer bis auf ein Spiel heran, verlor aber dennoch knapp mit 5:7.

Der Star des Tages war Lisa Dittrich, die ihr erstes Spiel für die Damenmannschaft bestritt und gleich ebenfalls einen Punkt einholte. Bei wunderschön anzuschauendem Tennis überzeugte sie mit 6:4 und 6:2.

An Position 5 hatte Monika Med nicht nur mit ihrer Gegnerin zu kämpfen, sondern auch mit fiesem Heuschnupfen, der ihr das Atmen zunehmend schwerer machte. Dennoch kämpfte sie tapfer bis zum Schluss und verlor leider mit 3:6 und 0:6.

Tina Weber hatte auf Position 6 das schnellste Spiel des Tages und konnte mit 6:1 und6:2 ebenfalls einen Matchpunkt holen.

So also (wieder) der Stand nach den Einzeln von 3:3.

 

Bei der Doppelaufstellung war dann natürlich Taktik gefragt, denn den ersten Heimsieg der Saison wollten sich die Damen nicht nehmen lassen.

Also entschieden wir uns für die 7er-Aufstellung, die dann letztendlich auch erfolgreich war,.

Das 1er Doppel spielten Karo Wienen/Tina Weber und holten den vierten Matchpunkt mit 6:3 und 6:2.

Im 2er Doppel unterlagen Lisa Schürmann/Anne Schlenz trotz gutem Spiel leider mit 1:6 und 4:6.

Lisa Dittrich/Susanne Michaeli gewannen im 3er Doppel klar mit 6:3 und 6:1 und holten den 5ten Matchpunkt.

Das Ergebnis somit 5:4 für Mauerstetten - Super gemacht Mädels!

 

Starke Doppel

Die Mädels waren auswärts beim TC Benningen und hatten schwer zu kämpfen, nicht nur mit den Gegnern, sondern auch mit schlechten Plätzen.

Die waren staubtrocken und selbst als Sandkasten schlecht in Schuss, vor Spielbeginn mussten wir auch erst mal selbst die Linien abziehen – gute Vorbereitung geht anders!

An 1 hatte Lisa Schürmann leider keinen guten Tag, musste mit 1:6 und 0:6 einen Punkt abgeben und wünscht keinen weiteren Kommentar zu ihrem Spiel

Karo Wienen kämpfte tapfer um einen Punkt, verlor aber leider unverdient im Matchtiebreak mit 6:3, 5:7 und 8:10

Lisa Dittrich hatte ebenfalls eine schwere Gegnerin und musste mit 4:6 und 3:6 einen Punkt abgeben.

Dass sie dabei nach dem ersten Satz aus der Sandwüste raus musste, damit gespritzt werden konnte, hat sicherlich auch nicht geholfen und bei den Plätzen auch nicht viel genutzt!

Dennoch gibt das Ergebnis nicht wieder, dass das Spiel doch eher ausgeglichen war und durchaus auch anders hätte ausgehen können.

Theresa Weiss hatte auch keinen guten Tag und war mit ihren Gedanken vermutlich schon beim Bezirksmusikfest, bei dem sie mitspielt.

Um hier auch nicht zu fehlen, konnte sie leider aus Zeitgründen nur das Einzel spielen und musste danach weg. Das Ergebnis von 3:6 und 1:6 war auch eher nicht das, was Theresa sonst an Spielstärke zu bieten hat.

Macht nix, Kopf hoch! Nächstes Mal läuft’s wieder besser!

An 5 zeigte Susanne Michaeli einige super Bälle, weil sie mal wieder richtig durchgezogen hat, wie wir das von ihr kennen! Leider war aber auch hier die Gegnerin einfach besser und so gab auch Susanne

mit 2:6 und 3:6 einen Punkt ab, wobei auch hier das Spiel nicht so eindeutig war, wie das Ergebnis vermuten lässt.

Ein Pünktchen für die Mannschaft erspielte sich Tina Weber an Position 6, musste aber auch hart dafür kämpfen. Den ersten Satz entschied sie mit 6:4 für sich und wollte eigentlich auch einen Tiebreak im zweiten Satz vermeiden,

das hat aber nicht so ganz geklappt. Am Ende hat sie aber die Nerven behalten und auch den zweiten Satz mit 7:6 gewonnen - puh!

 

Tja nun, der Zwischenstand 1:5 – eher nicht das, was wir uns gedacht hatten.

Also dann, versuchen, mit den Doppeln noch was rauszuholen.

Das 1er Doppel spielten Lisa Schürmann /Lisa Dittrich und gewannen deutlich mit 6:4 und 6:3 und holten einen Punkt. Also, das Lisa-Doppel ist echt ein Knaller, das müssen wir uns merken!

Karo Wienen/Anne Schlenz stellten das 2er Doppel, spielten aber überlegen gegen ihre verdutzten Gegner und holten mit 3:6, 6:2 und 10:4 ebenfalls einen Punkt für die Mannschaft.

Susanne Michaeli/Tina Weber kämpften im 3er Doppel und machten ihren Gegnern das Leben aber mal so richtig schwer. Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht, aber Tina konnte wegen Problemen an der

Achillessehne auch nicht mehr so richtig laufen – echt ärgerlich, sonst hätte das Ergebnis sicher anders ausgeschaut.

So haben wir leider den „alle 3 Doppel gewonnen-Triumph“ mit 5:7 und 5:7 leider ganz, ganz knapp verpasst.

Aber da sieht man mal, dass nicht jeder gute Einzel-Spieler auch gut Doppel spielen kann – denn die Ergebnisse bei den Doppeln hatten sich die Gegner nach der klaren Führung sicher anders vorgestellt…

Das Endergebnis also mit 3:6 nicht ganz das, was wir uns erhofft hatten, aber mit frischem Mut kommt ja am Sonntag schon das nächste Spiel.

 

 

 

Auswärts erfolgreich

Bei heißen 34° erspielten die Damen ihr bisher erfolgreichstes Ergebnis bei einer netten Mannschaft in Memmingen.
An 1 tat sich Lisa Schürmann schwer mit der Spielweise ihrer Gegnerin und fand gar nicht in ihr Spiel, den ersten Satz gab sie mit 2:6 ab.
Dennoch zeigte sie eine starke Leistung, wusste im zweiten Satz eher, die Gegnerin zu nehmen und verlor diesen knapp mit 5:7.
Karo Wienen an 2 mit phänomenaler Leistung und einem Ergebnis von 6:0 und 6:2. Karo, Du bist der Knaller!
An 3 spielte Lisa Dittrich einfach klasse und holte einen weiteren Punkt mit 6:0 und 6:3 – wir sind echt froh, dass Du in unsere Mannschaft gekommen bist!
Susanne Michaeli konnte einen langen ersten Satz mit 7:6 für sich entscheiden, aber verlor im zweiten Satz leider den Faden mit 2:6.
Im spannenden Tiebreak war leider die Gegnerin sicherer mit 5:10 und so mussten wir noch einen Punkt abgeben.
An 5 verlor Tina Weber den ersten Satz ziemlich schnell mit 1:6. Im zweiten Satz konnte sie sich dann aber besser auf ihre Gegnerin einstellen und gewann mit 6:3.
Im Matchtiebreak behielt sie die Nerven, zwang die Gegnerin zu Fehlern und holte mit 10:5 den nächsten Punkt für den TCM.
Mechthild Neubert spielte an 6 ein genial starkes Match und holte sich mit konstanter Leistung den Punkt mit 6:4 und 6:4 – Ganz Klasse, Mechthild!
 
Die erfolgreiche Doppelaufstellung von letztem Mal sollte auch dieses Mal die Punkte bringen.
Das Lisa-Doppel Schürmann/Dittrich holte überlegen den Sieg mit 6:2 und 6:4.
Das 2er Doppel Wienen/Anne Schlenz spielte souverän und gewann deutlich mit 6:2 und 6:0.
Im 3er Doppel taten sich Michaeli/Weber im ersten Satz ganz schwer und gaben ihn mit 1:6 an die Gegner ab.
Aber aufgeben kam nicht in Frage, denn Susanne hat gesagt, wenn sie hier nicht auch ein Match gewinnt, spielt sie nicht mehr – und wir waren letztes Mal schon so knapp am Sieg vorbei!
Also erkämpften sie sich den zweiten Satz mit 6:3 und erspielten auch im Tiebreak Punkt für Punkt und entschieden diesen glücklich mit 10:5 für sich.
Erfolgreicher Endstand also 7:2.